359° – Fremdsprachige Übersetzungen.

  Während der Oberbegriff der deutschsprachigen Buchreihe Querweltein Unterwegs lautet, wählte der Autor für die fremdsprachige Buchreihe, zwecks international leichter Leserlichkeit, das Kreiswinkelmaß 359°. Dessen Interpretation ist doppeldeutig. Einerseits bezogen auf das (berufsbedingte) Reisen. Andererseits bezieht sich das Kreiswinkelmaß auf den Berufsalltag im Maschinen- und Anlagenbau wo die Winkel eines Kreises bei Konstruktionsaufgaben Anwendung finden.

   Außerdem soll das Kreiswinkelmaß auf die annähernd kreisrunde Erde hinweisen: auf einen fast perfekten 360°-Vollwinkel. Im Gegensatz zu diesem fehlt beim Buchtitel 1°. Symbolisch dafür stehend, dass weder das Reise-, noch das Berufsleben kreisrund perfekt ist: Weder genügt ein Menschenleben um die ganze Welt und alles auf ihr (360°) zu sehen, noch wird kein von Menschenhand geschaffenes Werk jemals Vollkommenheit (den Vollwinkel) erreichen. Egal wie sehr man sich beeilt und bemüht, so wird letztendlich immer „ein kleines Stück“ (1°) fehlen.

   Das fehlende eine Grad soll jedoch nicht als Makel gedeutet werden, sondern auf einen zur Lebenskunst zählenden Bereich hinweisen: auf den gelassenen Umgang mit allen Anforderungen und Verwicklungen, die das Reise- und Berufsleben mit sich bringen.

   Inspiriert wurde Stephan Thiemonds zum fremdsprachigen Buchreihenoberbegriff 359° während eines beruflichen Aufenthaltes in Shanghai. Beim Besuch einer Shoppingmall, durch das Logo des chinesischen Sportmode- und Sportausrüstungshersteller 361°. Als ihm, aus dem Blickwinkel eines Technikers betrachtet, der Unsinn dieses Markenzeichens auffiel: dass ein Vollkreis nie mehr als 360° aufzuweisen kann.

   Wie im Oberbegriff, so erscheint 359° auch im Logo der fremdsprachigen Buchreihe. Als ein rechtwinklig zur Erdachse geneigter Schriftzug auf einem gerasterten Globus. An der gleichen Stelle, an der beim Logo der deutschsprachigen Bände in doppelreihiger Anordnung Querweltein Unterwegs zu lesen ist.

Wir gehen voran, öffnen neue Türen
und tun neue Dinge, weil wir neugierig sind.
Dank der Neugier betreten wir neue Wege.
Walt Disney, (1901-1966), US-amerikanischer Filmproduzent