Querweltein Unterwegs – Schrauben, Spesen und Chinesen

Band 2: QWE – Schrauben, Spesen und Chinesen

„Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert,
  begeht einen zweiten.“
Konfuzius (551 v. Chr. – 479 v. Chr.)

Erschienen 2005.
   In 50 Kurzgeschichten erzählt der Autor von seinen beruflichen Reisen zur Volksrepublik China, nach Hongkong, auf die Philippinen, in die Türkei, nach England, Schweden und Deutschland. Darüber hinaus enthält es die Kapitel Über den Wolken oder kurz davor und Querweltein Unterwegs in fremden (Hotel-)Betten.

 

  •    Die Covers der Bände 2, 3 und 4 wurden auf Ideen des Autors von der Künstlerin und Gemälderestauratorin Agnieszka Krieger gestaltet. Bände 2, und 3 zeigen die Industriewelt auf naive Art, mit einer betont einfachen, unbekümmerten Motivwahl, bewusst polarisierend zum eher harten Industriealltag.

       Band 2 zeigt eine Weltkugel, deren Rand rundum als Zahnrad ausgeführt ist, über dessen Flanken ein behelmter Monteur mit Werkzeugkiste und Schraubenschlüssel balanciert; in leicht nach hinten gekippter Körperhaltung, ständig der Gefahr ausgesetzt, rücklings herunterzufallen, wenn er der vorgegebenen Antriebsgeschwindigkeit des „Welten-Zahnrades“ nicht mithalten kann. Dieses ist über kleinere Zahnräder und einer Kette mit einer Fabrik verbunden, aus deren Schlot es raucht. Diese steht als Sinnbild für die moderne Industriewelt: wie diese zum Motor der Welt wurde, dessen ineinandergreifendes Zahnräderwerk auch uns Menschen mitantreibt und mitunter unsere Schrittgeschwindigkeit bestimmt.

  •    Seit der Rückkehr von seiner mehrmonatigen Radreise – die ihn bis ans andere Ende der Welt und wieder zurück führte – ist Stephan Thiemonds nunmehr für seinen Chef Querweltein unterwegs.
    Wie schon in seinem Buch, Querweltein – eine Radreise voller Gegensätze, nimmt der gelernte Kupferschmied auch diesmal den Leser hautnah mit hinaus in die Welt. Seine lebendigen, informativen, ironischen, anregenden und humorvollen Kurzgeschichten beginnen, wie die meisten seiner Reisen, Über den Wolken, oder kurz davor. Von dort aus führen sie nach China und Hongkong, auf die Philippinen und zur Türkei, nach England und Schweden. Doch ganz gleich in welchem Land er gerade unterwegs ist: Bis ihn sein Chef wieder zurück nach Deutschland holt, werden alle (Arbeits-)Tage, beinahe so wie dieses Buch, Querweltein in fremden (Hotel-)Betten enden.

  • Anstelle eines (normalen) Vorwortes

    Über den Wolken – oder kurz davor

    • Über den Wolken …
    • Im siebten Himmel
    • We wish you a pleasure flight
    • Simsalabim – Sesam öffne dich!

    China

    • Wie einst Marco Polo
    • Aufgepasst – die Konkurrenz schläft nicht!
    • Eine saubere Sache
    • Mr. Smith und die Sache mit seiner Erfahrung
    • Gut gebrüllt, Tiger!
    • »Take me home, country roads …«
    • Schichtwechsel
    • Same same, but different!
    • Tu, was du nicht lassen kannst
    • The Wall
    • Die wohlverdiente Ruhe-(störung)
    • Hauruck, Hauruck ...
    • Hot Pot
    • Wunschprogramm
    • Alle meine Entchen
    • Wo sind all die Indianer hin?
    • Nur fliegen ist schöner
    • Mit Stäbchen essen …
    • »Erst wenn der letzte Baum gefällt …
    • Safety first

    China – Hongkong

    • Inspektor Gadget

    Philippinen

    • Die Gedanken verreisen
    • Verkehrserziehung auf Philippinisch
    • Oh du schöne, schreckliche Welt
    • Goodwill – so Gott will
    • The story of the lost hand

    Türkei

    • Happy Holiday!
    • Schade, nur eine halbe Sache
    • Von draus vom Walde komm ich her …
    • ü … ü … ü …

    England

    • Der Mensch – das Gewohnheitstier
    • Eine Affengeile Story

    Schweden

    • Alter Schwede!
    • Irren ist Menschlich

    Querweltein, unterwegs in fremden (Hotel-)Betten

    • So wie man sich bettet, so liegt man
    • Platzangst – vor lauter Angst um den Platz?
    • Dinner for one
    • First Night in Paris

    Zurück in Deutschland

    • Erkennungs-Kennzeichen
    • Die große Hilfe für den kleinen Mann
    • Wir sind Papst!
    • Griaß God
    • Viva il Papa
    • Maria Hilf!
    • Stellenausschreibung

    Ende

    • Schluss jetzt! Genug der vielen Worte